Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Anwendungsbereich & Vertragsabschluss
  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB” genannt) regeln das Rechtsverhältnis zwischen Möller IT (nachfolgend “Möller IT” genannt) und ihren Kunden/Kundinnen (nachfolgend “Kunde” genannt), welche die Dienstleistungen, Artikel und Produkte von Möller IT in Anspruch nehmen, mieten oder erwerben.
  2. Mit seiner Zustimmung (schriftlich oder elektronisch), mit der Registrierung bzw. dem Transfer des oder der Domainnamen, Nutzung der Dienste, Bestellung oder Auftragserteilung akzeptiert der Kunde die AGB samt den weiteren Bestandteilen (Preislisten, Service Level Agreement [SLA], etc.) des Vertrages mit Möller IT.
  3. Die vorliegenden AGB gelten auch für Dritte, welche Dienstleistungen des Kunden in Anspruch nehmen (Whitelabel, Reselling).
  4. Abweichende AGB oder Allgemeine Einkaufsbedingungen des Kunden anerkennt Möller IT nicht und widerspricht hiermit ausdrücklich.
2. Leistungen & Rechte von Möller IT
2.1. Allgemein
  1. Möller IT stellt dem Kunden die Dienstleistungen gem. Beschreibung auf der Website zur Verfügung und legt Wert darauf, diese im Rahmen der betrieblichen Ressourcen störungs- und unterbrechungsfrei zu halten.
  2. Möller IT versucht Störungen so schnell wie möglich zu beheben, sofern dies für Möller IT möglich ist. Wartungsarbeiten oder sonstige vorhersehbare Unterbrüche, welche zu Betriebsunterbrüchen führen können, versucht Möller IT in Randzeiten zu legen und informiert den Kunden, in geeigneter Form, so früh wie möglich.
  3. Falls der Kunde das Beheben einer Störung beantragt oder aber selbstverschuldet trägt der Kunde die vollen Kosten.
  4. Möller IT kann zur Erfüllung der Diensteistungen jederzeit Dritte beiziehen.
  5. Möller IT kann den Leistungsumfang der Dienstleistungen jederzeit anpassen, ändern oder auflösen. Der Kunde wird über Änderungen im Voraus per E-Mail oder ein anderes geeignetes Kommunikationsmittel informiert. Der Kunde stimmt der jeweils geltenden Fassung, welche im Internet publiziert ist, mit Gebrauch der Dienstleistung zu.
  6. Mit der Bestellung, Registrierung, Auftragserteilung oder Nutzung der Dienstleistung anerkennt der Kunde die von Möller IT zu erbringende Leistung.
2.2. Domains
  1. Möller IT bietet im Zusammenhang mit Domainnamen folgende Dienstleistungen an: Reservation, Registrierung, Transfer, Übertragung und Administration.
  2. Möller IT behandelt die Anträge auf Registierung, etc. in eingehender Reihenfolge. Möller IT versucht nach Möglichkeit am Bestellungstag die Domain zu registrieren.
  3. Möller IT trägt nach erfolgter Bezahlung den Kunden als Owner (Eigentümer) der Domain im whois-Dienst ein.
  4. Möller IT führt keine Prüfungen der Berechtigung des Kunden, Copyright-Ansprüche, Urheberrechte oder andere Ansprüche durch. Der Kunde ist für sämtliche Daten, welche er Möller IT zur Verfügung stellt verantwortlich.
  5. Erweisen sich die Kundendaten als unvollständig, unrichtig oder nicht aktuell und kommt der Kunde der Aufforderung, diese zu korrigieren, nicht innerhalb der gesetzten Frist nach, kann Möller IT ohne besondere Mitteilungen den Vertrag fristlos kündigen. Die Domain kann dann von Möller IT übernommen werden oder wird wieder zum Verkauf frei.
2.3. Webhosting & Server
  1. Möller IT stellt dem Kunden virtuelle Server auf einem mit dem Internet verbundenen Server zur Verfügung und bemüht sich im Rahmen ihrer Mittel diese Server rund um die Uhr erreichbar und funktionell zu halten.
  2. Wird Möller IT von Drittpersonen der rechtswidrigen Nutzung der Dienstleistung beschuldigt, ist eine solche Nutzung offensichtlich oder erfährt Möller IT auf einem anderen Weg davon, so kann Möller IT den Kunden zur Einhaltung der AGB und der gesetzlichen Normen anhalten, die Dienstleistung auf unbestimmte Zeit aussetzen oder den Vertrag frist- und entschädigungslos kündigen.
2.4. Warenhandel
  1. Möller IT betreibt einen Versandhandel mit hauptsächlich Consumer Electronics und EDV-Artikeln mit passendem Zubehör. Weitere Artikel können das Sortiment ergänzen.
2.5. weitere Webservices & Dienstleistungen
  1. Es gelten sinngemäss die Punkte aus den AGB, welche den wirtschaftlichen Auswirkung möglichst nahe kommen und die Publikationen auf der Website.
3. Leistungen & Pflichten des Kunden
3.1. Allgemein
  1. Der Kunde verpflichtet sich die angebotenen Dienstleistungen gem. AGB und gesetzmässig zu bedienen und haftet für sämtliche Schäden, welche durch unsachgemässe Bedienung entstehen.
  2. Der Kunde hält seine Postanschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse bei Möller IT stets aktuell und korrekt. Möller IT kann Dienstleistungen sistieren oder den Vertrag frist- und entschädigungslos kündigen, wenn der Kunde über seine Postanschrift nicht mehr erreichbar ist. Firmenkunden, Vereine, etc. müssen eine zuständige Kontaktperson angeben.
  3. Der Kunde ist zur Geheimhaltung seiner Nutzerdaten (Benutzername, Kennwort, Kundennummer, etc.) vor Drittpersonen verpflichtet. Ausserdem muss er sein Kennwort regelmässig ändern (mind. alle 200 Wochentage).
  4. Der Kunde zahlt fristgerecht die verlangten Preise für die genützte Dienstleistung im Voraus.
  5. Der Kunde verpflichtet sich Möller IT und allfällige Partner schadlos zu halten.
3.2. Domains
  1. Ein Antrag auf Registrierung bzw. Transfer eines Domainnamens stellt gegenüber Möller IT die verbindliche Zusicherung des antragstellenden Kunden dar, dass der Kunde berechtigt ist, den Domainnamen zu registrieren/administrieren. Gegenüber Möller IT gilt der Kunde als Halter des Domainnamens.
  2. Der Kunde ist verantwortlich, dass die erfassten Kundendaten (Rechnungs- und Administrationskontakte) aktuell gehalten werden. Ändern sich Kundendaten, Adressen oder Eigentümerverhältnisse informiert der Kunde Möller IT in geeigneter Form.
  3. Bei der Registrierung/Nutzung einer Domain hält sich der Kunde an die Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy (UDRP) der ICANN, die unter http://www.icann.org/en/help/dndr/udrp einzusehen ist. Ausserdem sind sämtliche AGB/Normen der zuständigen Domainvergabestelle anzuerkennen und folge zu leisten.
  4. Der Kunde ist für die fristgerechte Begleichung der Domaingebühren verantwortlich. Falls die Domaingebühren für eine Erneuerung unpünktlich oder nicht bezahlt werden, kann Möller IT über die Domain, ohne weitere Ansprüche des Kunden, verfügen. Die Domain geht ins Eigentum von Möller IT (inkl. angepassten owner record) über.
  5. Bei einer Domainübertragung zu oder von Möller IT sind die geltenden Normen einzuhalten. Ausgehende Domaintransfers werden erst ausgeführt, wenn gegenüber Möller IT keine offenen Forderungen/Rechnungen mehr bestehen.
3.3. Webhosting & Server
  1. Möller IT macht keine systematische Überprüfungen des Kunden. Der Kunde verpflichtet sich allgemein anerkannte Verhaltensregeln und Gesetzte einzuhalten. Bei Verdacht oder Zuwiderhandlung behält sich Möller IT geeignete Massnahmen vor. Es entfallen jegliche Ansprüche gegenüber Möller IT.
  2. Der Kunde ist für sämtliche Daten auf seinem Webspace/Server bei Möller IT verantwortlich. Der Kunde ist ebenfalls für von ihm oder durch Dritte gesetzte Links, etc. verantwortlich.
  3. Der Kunde ist für Sicherheitskopien seiner Daten selber verantwortlich. Er ist ausserdem verpflichtet verlangte Sicherheitskopien für eine Wiedereinspielung Möller IT zur Verfügung zu stellen.
  4. Ressourcenintensive Downloads/Uploads sind grundsätzlich bis zum entsprechenden Traffic-Wert des Angebotes erlaubt. Sollen jedoch auf eine Randzeit gelegt werden.
  5. Kommerzielle Nutzung ist im Sinne der AGB und Schweizerischem Gesetz erlaubt, vorbehalten bleibt Spamming oder ähnliches.
  6. Illegale und rechtswidrige Inhalte sind untersagt, auch wenn diese nicht öffentlich zugänglich sind.
  7. Der Kunde schützt seine Daten und Programmen nach bestem Wissen vor Fremdzugriff, Manipulation, Viren und Trojaner. Sicherheitslücken in installierter Software sind in angemessener Frist zu beheben. Es sind geeignete Massnahmen einzusetzen, die das automatisierte Speichern oder Übermitteln unerwünschter Inhalte verhindern. Bei einem Verstoss kann Möller IT die Dienstleistung solange sistieren, bis durch den Kunden geeignete Massnahmen getroffen sind.
3.4. Warenhandel
  1. Liefer- und Leistungszeiten
    Termine und Lieferfristen sind unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde. Die Angabe bestimmter Lieferfristen und Liefertermine durch Möller IT steht unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Belieferung von Möller IT durch Zulieferanten und Hersteller.
  2. Gefahrenübergang
    Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald die Sendung an die Transport ausführende Person übergeben worden ist. Falls der Versand sich ohne unser Verschulden verzögert oder unmöglich wird, geht die Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft auf den Kunden über. Eine im Einzelfall vereinbarte Übernahme der Transportkosten durch Möller IT hat keinen Einfluss auf den Gefahrenübergang.
  3. Prüfung der Ware/Beanstandungen
    Sichtbare Mengendifferenzen müssen sofort bei Warenerhalt, verdeckte Mengendifferenzen innerhalb von 2 Arbeitstagen nach Warenerhalt an Möller IT und dem Frachtführer schriftlich angezeigt werden. Beanstandungen betreffend Beschädigung, Verspätung, Verlust oder schlechter Verpackung sind sofort nach Eingang der Warensendung anzumelden.
  4. Retouren
    Beanstandete Ware ist vom Kunden ungebraucht und in der Originalverpackung zu retournieren. Die Rücksendung erfolgt auf eigene Haftung/Gefahr des Kunden und ist Möller IT zu avisieren.
  5. Annahmeverzug
    Wenn der Kunde nach Ablauf einer ihm gesetzten Nachfrist die Annahme der Liefergegenstände verweigert oder erklärt, die Ware nicht abnehmen zu wollen, kann Möller IT die Erfüllung des Vertrages verweigern und Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Möller IT ist berechtigt, als Schadensersatz wahlweise entweder pauschal 25 % des vereinbarten Kaufpreises oder den Ersatz des effektiv entstandenen Schadens vom Kunden zu fordern.
  6. Beschaffungsware
    Beschaffungsware ist nicht stornierbar und muss in jedem Fall bezahlt werden.
  7. Urheberrechte / Software-Gewährleistung
    Soweit Software zum Lieferumfang gehört, wird diese dem Kunden allein zum einmaligen Wiederverkauf bzw. zum eigenen Gebrauch überlassen, d.h. er darf diese weder kopieren, noch anderen zur Nutzung überlassen. Software ist von sämtlichen Garantiebestimmungen auf Formularen ausgenommen. Es gelten ausschliesslich die Bestimmungen des Lizenzvertrages des Herstellers.
3.5. weitere Webservices & Dienstleistungen
  1. Es gelten sinngemäss die Punkte aus den AGB, welche den wirtschaftlichen Auswirkung möglichst nahe kommen und die Publikationen auf der Website.
4. Preisangaben, Gebühren & Preise, Rechnungsstellung & Zahlungspflicht/Zahlungsbedingungen
4.1. Preisangaben
  1. Alle Preise sind in Schweizer Franken (CHF) oder Euro (EUR). Die angegebenen Preise gelten ohne Gewähr.
  2. Die Angebote von Möller IT in Preislisten und Inseraten sind freibleibend und unverbindlich.
  3. Preisangaben bei Offerten/Auftragsbestätigungen sind für die geltende Angebotsfrist gültig.
  4. Möller IT behält sich Preisänderungen oder Angebotsanpassungen jederzeit vor. Eine allfällige Preiserhöhung wird dem Kunden zeitig angezeigt, so dass er den Vertrag innerhalb der Kündigungsfrist und zum bisherigen Preis kündigen kann. Ohne schriftliche Kündigung innerhalb dieser Frist gelten die Änderungen als vom Kunden genehmigt.
  5. Bestellungen sind für Möller IT erst nach schriftlicher Bestätigung verbindlich. Gleichgestellt sind Bestellungen im Kundenkonto oder Laufzeitvertragsverlängerungen.
4.2. Gebühren & Preise
  1. Sämtliche Preise/Gebühren für Dienstleistung/Artikel von Möller IT sind auf der Website von Möller IT publiziert.
  2. Die Preise verstehen sich, falls nicht anders vereinbart, zuzüglich Transportkosten.
  3. Die Lieferung erfolgt grundsätzlich unfrei, d.h. zu Lasten des Kundes per Paketpost, Spedition oder eigenem Fahrzeug, ausser es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Die Gebühren fallen pro Lieferung an.
  4. Gebühren von Dritten (Bankspesen, Kreditkartenspesen, Paypal, Moneybookers, etc.) können dem Kunden weiterbelastet werden.
  5. Gerät der Kunde in Verzug, so ist Möller IT berechtigt, von dem betreffenden Zeitpunkt ab Zinsen in Höhe von 5 % zu berechnen. Während der Dauer des Verzuges ist Möller IT auch jederzeit berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, die gelieferte Ware zurückzuverlangen und Schadensersatz auf das Dahinfallen des Vertrages zu fordern.
  6. Überschreitet ein Kunde durch eine Bestellung sein Kreditlimit, so ist Möller IT von ihrer Lieferverpflichtung entbunden.
  7. Massgebend sind die in unserer Auftragsbestätigung genannten Preise. Diese werden für Lagerware zum Zeitpunkt der Bestellung fixiert. Bei Lieferengpässen sowie Besorgungen gilt der Tagespreis am Bestelltag.
  8. Möller IT ist berechtigt Rücklastschriftgebühren dem Kunden weiterzubelasten.
  9. Vorauszahlungen auf das Kundenkonto oder entsprechendes Guthaben bei Kündigung kann dem Kunden auf sein Bank-, Moneybookers- oder Paypal-Konto zurückerstattet werden (anfallende Gebühren trägt der Kunde). Es wird eine einmalige Bearbeitungsgebühr gem. Preisliste verrechnet.
  10. Verlangt der Kunde die Versendung einer Rechnung auf dem Postweg, ist Möller IT berechtigt hierfür pro Versand eine Gebühr gem. Preisliste zu verlangen.
4.3. Rechnungsstellung & Zahlungspflicht/Zahlungsbedingungen
  1. Möller IT stellt dem Kunden regelmässig eine Rechnung zu, die bis zum auf der Rechnung ersichtlichen Fälligkeitsdatum (max. 14 Kalendertage) vollumfänglich bezahlt werden muss.
  2. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass Möller IT Rechnungen im PDF-Format per E-Mail verschickt.
  3. Die Zahlungspflicht entsteht mit der Freischaltung/Beginn der Dienstleistung oder Bestellung der Ware.
  4. Der Kunde kann Forderungen gegenüber Möller IT nicht mit Schulden verrechnen, die er gegenüber Möller IT hat.
  5. Der Kunde verfügt über ein Kundenkonto mit Prepaid-Funktion, wovon der Rechnungsbetrag beglichen wird.
  6. Zahlungen/Speisung des Kundenkonto durch den Kunden können erfolgen mittels: Überweisung, Paypal, Moneybookers, Kreditkarte, Nachnahme oder bar.
  7. Alle Forderungen werden sofort fällig, wenn der Kunde in Zahlungsverzug gerät, sonstige wesentliche Verpflichtungen aus dem Vertrag schuldhaft nicht einhält oder wenn uns Umstände bekannt werden, die geeignet sind, die Kreditwürdigkeit des Kunden zu mindern, insbesondere Zahlungseinstellung, Anhängigkeit eines Vergleichs- oder Konkursverfahrens. In diesen Fällen ist Möller IT berechtigt, noch ausstehende Lieferungen zurückzubehalten oder nur gegen Vorauszahlung oder Sicherheiten auszuführen.
  8. Sollte der Kunde die genannten Zahlungsbedingungen verletzen, ist Möller IT zur Erhebung von 5 % Verzugszins ab Rechnungsdatum berechtigt. Ausserdem kann Möller IT die Dienstleistung und/oder den Vertrag sistieren und/oder den Vertrag frist- und entschädigungslos kündigen ohne den Kunden zwingend zu benachrichtigen.
  9. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn Möller IT über den ganzen Rechnungsbetrag autonom verfügen kann.
5. Gewährleistung & Haftung von Möller IT
5.1. Allgemein
  1. Die Angaben in unseren Verkaufsunterlagen (Zeichnungen, Abbildungen, Masse, Gewichte und sonstige Leistungen) sind nur als Richtwerte zu verstehen und stellen keine Zusicherung von Eigenschaften dar, es sei denn, sie werden schriftlich ausdrücklich als verbindlich bezeichnet.
  2. Möller IT beachtet bei der Erbringung der Dienstleistungen die gesetzlichen Vorschriften. Möller IT ist im Rahmen der eigenen Ressourcen bestrebt, die Dienstleistungen möglichst rund um die Uhr störungs- & unterbruchsfrei zu erbringen. (Ausnahme Wartungsarbeiten).
  3. Möller IT haftet in keiner Form für irgendeine Art von Schäden oder Datenverlusten des Kunden.
  4. Die Haftung von Möller IT & deren beauftragten Drittfirmen für vertragsverletzendes Verhalten wird im Rahmen der leichten & mittleren Fahrlässigkeit (OR 100,1 & 102,2) für mittel & unmittelbaren Schaden, ausservertraglichen Schaden, Folgeschaden, entgangenen Gewinn, Verdienst- & Produktionsausfall sowie Datenverlust ausgeschlossen. Vorbehalten bleiben zwingende gesetzliche Haftungsbestimmungen.
  5. Für Missbrauch und Schädigung von Drittpersonen haftet Möller IT nicht. Ebenso haftet Möller IT nicht für Sicherheitsmängel und/oder Defekte beim Fernmelde-, Kabel-, oder Satellitennetzes & des Internets. Insbesondere übernimmt Möller IT keine Haftung für Schäden, die durch Viren, Trojaner & Sicherheitsbugs verursacht wurden.
  6. Möller IT übernimmt keine Haftung für Betriebsunterbrüche namentlich Reparaturarbeiten, Wartung oder Umstellung der Infrastruktur, Softwareupdates oder ähnliche Zwecke.
  7. Möller IT gibt keine Garantie für die Aufrechterhaltung der Dienstleistungen falls höhere Gewalt dies verhindert.
  8. Bei Vertragsverletzung seitens Möller IT haftet Möller IT lediglich für den dabei direkt entstandenen Schaden. Keinesfalls für Folgeschäden oder gar entgangenen Gewinn.
5.2. Warenhandel
  1. Die Gewährleistung nach Massgabe der folgenden Bestimmungen beträgt 2 Jahre, wenn nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wird.
  2. Die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Lieferdatum. Werden unsere Betriebs- oder Wartungsanweisungen nicht befolgt, Änderungen vorgenommen, Teile ausgewechselt oder Verbrauchsmaterialien verwendet, die nicht den Originalspezifikationen entsprechen, so entfällt jede Gewährleistung, soweit der Mangel hierauf zurückzuführen ist. Dies gilt auch, soweit der Mangel auf unsachgemässe Benutzung, Lagerung und Handhabung der Geräte, oder Fremdeingriff sowie das Öffnen von Geräten zurückzuführen ist. Unwesentliche Abweichungen von zugesicherten Eigenschaften der Ware lösen keine Gewährleistungsrechte aus.
  3. Eine Haftung für normale Abnutzung und Verschleissteile ist ausgeschlossen.
  4. Gewährleistungsansprüche gegen Möller IT stehen nur dem unmittelbaren Kunde zu und sind nicht abtretbar.
  5. Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus Vertragsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung, sind sowohl gegen Möller IT, als auch gegen unsere Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Für Folgeschäden aus der Verwendung der Produkte wird jede Haftung abgelehnt.
  6. Für Retouren verlangen wir, dass das defekte Teil bzw. Gerät mit einer Kopie des Lieferscheines/der Rechnung, mit der das Gerät geliefert wurde, an Möller IT zur Reparatur eingeschickt oder angeliefert wird. Die Versandkosten sind vom Kunden zu tragen. Durch den Austausch von Teilen, Baugruppen oder ganzen Geräten treten keine neuen Gewährleistungsfristen in Kraft. Die Gewährleistung beschränkt sich ausschliesslich auf die Reparatur oder den Austausch der beschädigten Lieferungsgegenstände. Der Kunde hat bei Einsendung der zu reparierenden Geräte dafür Sorge zu tragen, dass auf diesen befindliche Daten, durch Kopien gesichert werden, da diese bei Reparatureingriffen verloren gehen können.
  7. Grundsätzlich werden defekte Geräte zuerst einer Prüfung mit möglicher Reparatur unterzogen.
6. Eigentumsvorbehalt
  1. Domains, Webhosting-Abos, Server, Zertifikate und gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Möller IT.
  2. Bei Zahlungsverzug aus Laufzeitverträgen (z.B. Domains, etc.) geht das Eigentum zurück an Möller IT.
7. Geistiges Eigentum
  1. Für die Dauer des Vertrages erhält der Kunde das unübertragbare, nicht ausschliessliche Recht, zum Gebrauch und zur Nutzung der Dienstleistung.
  2. Alle Rechte an bestehendem oder bei Vertragserfüllung entstehendem geistigen Eigentum bezüglich der Dienstleistung (z.B. Programme, Code, Vorlagen, Daten, etc.) verbleiben bei Möller IT oder bei den von Möller IT eingesetzten Dritten.
8. Vertraulichkeit & Datenschutz
  1. Möller IT und der Kunde verpflichten sich gegenseitig zur Wahrung der Vertraulichkeit aller Informationen, welche nicht öffentlich zugänglich oder bekannt sind. Im Zweifel sind Informationen als vertraulich zu behandeln.
  2. Möller IT ist berechtigt, die bezüglich der Geschäftsverbindungen oder im Zusammenhang mit dieser erhaltenen Daten über den Kunden, gleich ob diese vom Kunden selbst oder von Dritten stammen, zu verarbeiten.
  3. Möller IT verarbeitet und speichert sämtliche Daten in Europa.
  4. Bei der Bearbeitung von Personendaten hält sich Möller IT an das Schweizerische Datenschutzrecht.
  5. Persönliche Kundendaten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, ausser wenn es zur Erbringung der Dienstleistung notwendig ist.
  6. Aus rechtlichen Gründen werden folgende Daten im Internet, durch die entsprechende Registrierungsstelle (Whois-Dienst) publiziert: Bezeichnung der Domain, Halter der Domain, vollständige Adresse des Domainhalters, vollständige Adresse des technischen Kontakts, Daten der Registrierung des betr. Domains & der letzten Änderung und IP-Adresse der aktivierten DNS-Server. Anpassungen nicht ausgeschlossen.
9. Vertragsdauer, Vertragsverlängerung & Kündigung
  1. Der Vertrag zwischen Möller IT & dem Kunden beginnt mit dem Versand der Bestätigung-E-Mail, Freischaltung oder Betrieb der Dienstleistung.
  2. Wenn keine schriftliche Bestätigung von Möller IT vorliegt, beträgt die reguläre Vertragsdauer 12 Monate.
  3. Der Vertrag verlängert sich automatisch um eine weitere Vertragsdauer, sofern nicht 30 Arbeitstage vor Ablauf der Vertragsdauer gekündigt wird.
  4. Für Domains und Zertifikate können andere Kündigungsfristen gelten. Diese sind durch die jeweilige Registery vorgegeben und werden von Möller IT übernommen.
  5. Der Kunde kann jederzeit fristlos kündigen. Die Kündigung muss per eingeschriebenem Brief oder direkt im Kundenkonto erfolgen. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Rückerstattung der bezahlten Preise pro rata temporis.
  6. Kündigt Möller IT den Vertrag fristlos schuldet der Kunde nur die bisherigen & den angebrochenen Monat(e) sowie die ordentliche Setupgebühr.
  7. Möller IT kann den Vertrag sofort auflösen, wenn der Kunde gegen die AGB oder Gesetze verstösst. In solch einem Fall hat der Kunde keine Ansprüche auf Rückerstattung der bezahlten Preise oder sonstige Forderungen.
  8. Möller IT behält sich das Recht vor, Verträge ohne Angaben von Gründen abzulehnen oder fristlos zu kündigen.
10. Partnerprogramme
  1. Für Reseller gelten die gleichen Bestimmungen wir für Endkunden. Anders lautende Vereinbarungen müssen schriftlich von Möller IT bestätigt werden.
  2. Rechnungen an Reseller, können gegen Aufschlag, auch monatlich bezahlt werden.
11. Übertragung
  1. Rechte und Pflichten aus dem Vertrag können nur mit schriftlicher Zustimmung der anderen Partei auf Dritte übertragen werden. Von dieser Bestimmung ausgenommen ist die Übertragung des Vertrages von Möller IT an eine Inkassofirma, Rechtsnachfolgerin oder verbundene Gesellschaft.
12. Anwendbares Recht
  1. Auf den Vertrag ist ausschliesslich das Schweizerische Recht anwendbar.
13. Gerichtsstand
  1. Gerichtsstand bei Streitigkeiten ist das Geschäftsdomizil von Möller IT. Möller IT ist berechtigt, den Kunden an dessen Domizil zu belangen.
14. Salvatorische Klausel
  1. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine neue Bestimmung, die in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt. Sollte keine Stelle in den AGB zu finden sein, gelten die üblichen Usanzen und Rechtsprechung gem. Schweizer Recht. Bei abdingbaren Recht ist stets zu Gunsten von Möller IT auszugehen.
15. Version
  1. Möller IT kann die AGB jederzeit ändern. Es ist die Pflicht des Kunden, sich über die aktuellen AGB zu informieren. Die aktuelle Version ist jeweils auf der Website von Möller IT mit Datum der Gültigkeit publiziert. Bei Übersetzungen ist die deutsche Version die massgebende. Akzeptiert der Kunde diese Änderungen nicht, hat er die Möglichkeit, schriftlich zu kündigen. Ohne schriftliche Mitteilung oder Kündigung innerhalb der ordentlichen Kündigungsfrist gelten die Änderungen als vom Kunden genehmigt.
  2. Version 1.0.5, Gültig ab 1. September 2013, Möller IT, CH-8722 Kaltbrunn SG, http://www.merlox.com

Download als .pdf-Datei: Möller IT - AGB [Grösse ca. 90 KB]